Smaller Default Larger

 

kanubergung_04072020_10
kanubergung_04072020_7
kanubergung_04072020_8
kanubergung_04072020_9
kanubergung_04072020_14
kanubergung_04072020_11
kanubergung_04072020_12
kanubergung_04072020_13
kanubergung_04072020_6
kanubergung_04072020_5
kanubergung_04072020_1
kanubergung_04072020_2
kanubergung_04072020_3
kanubergung_04072020_4

Heute wurden die Einsatzkräfte zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen.

Am 04.07.2020 um 11:50 Uhr wurde die FF Hallersdorf über Sirene und Pager alarmiert.
"Kanubergung aus der Kainach"
Beim Eintreffen stellten wir fest, dass beide Personen wohlauf sind.
Zuerst wurde die Energieversorgung bei der Hirzmannsperre informiert, dass die Schleusen geschlossen wurden.
Das Glasfaserboot steckte in der Mitte der Kainach, zwischen zwei Felsen fest.
Da ein enormer Wasserdruck auf das Boot drückte, war es mit einer normalen Seilbergung unmöglich.
Daher wurde das SRF der FF Ligist nachalarmiert.
 
Trotz schwieriger Umstände konnten schließlich Gurte am Boot befestigt werden und mit Hilfe des Krans geborgen werden.
Um 14:00 Uhr rückten die Kameradinnen und Kameraden wieder ins Rüsthaus ein.
 
Eingesetzt waren unter Einsatzleiter HBI Johann Tizaj
Feuerwehr Hallersdorf:
TLF 1000
LKW-A
MTF
15 Kameradinnen und Kameraden
 
Feuerwehr Ligist
SRF
MTF
5 Kameraden